Newsblog

Das 4. Adventswochenende der Urfelder Adventsfenster

Das 4. Adventswochenende, dessen Fenster von den Familien Engels und Klein gestalten wurden, bildete einen wunderschönen Abschluss der Urfelder Adventsfenster. Bei Lisa und Alexander Engels konnte man schön bemalte Häuschen im Schnee bewundern und gemeinsam mit der Tür, in der ein beleuchteter Tannenbaum stand und dem Nachbarfenster hatten Engels fast so etwas wie ein Triptychon gezaubert. Natürlich gab es den obligatorischen Glühwein und als etwas Besonderes Crêpe.

Die Familie Klein fügte mit geschwungenen Häusern den bislang realisierten Adventsfenstern eine ganz neue Variante hinzu.

Bei leckerem weißen und roten Glühwein wurde auch lange über den auf dem Platz stehenden Weihnachtsbaum der Familie Klein diskutiert. Dass er für das Wohnzimmer zu groß war, war jedem klar. Ob man ihn aber absägen sollte, oder ob der Baum so schön ist, dass man doch besser einen Durchbruch durchs Dach oder den Boden macht, blieb umstritten. Wieder hatte auch der für das Wetter zuständige ein wirklich glückliches Händchen, denn auch an diesem letzten Adventswochenende fiel kein einziger Tropfen Regen! Alle waren sich einig, die diesjährigen Fenster, insbesondere aber die Treffen waren so schön, das muss nächstes Jahr wiederholt werden.

Wer mitmachen möchte, kann sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne melden.